Canyoning Vorarlberg

Canyoning Vorarlberg – rund um Dornbirn und den Bregenzerwald

Canyoning Vorarlberg erlebt man hauptsächlich rund um Dornbirn ganz in der Nähe von Bregenz am Bodensee. Hier gibt es zahlreiche schöne Schluchten, die für Canyoning Touren aller Anforderungen geeignet sind und sich noch abseits des großen Trubels befinden.

Wenn Du mit der Startzeit flexibel bist und mit uns unterwegs sein möchtest, dann ist es oft so, dass Du die Schluchten für Dich genießen kannst. Wir schauen sehr darauf dem großen Ansturm zu entgehen und Dir ein schönes privates Erlebnis bei Deiner Tour zu ermöglichen.

Hier hast Du ein eine kurze Beschreibung der bekanntesten Canyoning Vorarlberg Touren:

Canyoning Vorarlberg - Dornbirn und Umgebung

Die Lage der Schlucht - Anfahrt

Adresse: Gütle 11, 6850 Dornbirn, Österreich

Geparkt wird auf dem großen Parkplatz, beim Mammutbaum. Hier befindet sich auch das Rolls Royce Museum und das Krippenmuseum. Wir kommen hier nach den Touren auch wieder an.

Toiletten: Sind in den benachbarten Lokalen zu finden.

Parkgebühren:  ab 2,50 € für 1 Tag

Canyoning Vorarlberg Gütle

Wissenswertes zur Schlucht

  •  Die Gunzenach/Kobelach entspringt auf etwa 1573 m oberhalb von Dornbirn im Dornbirner First
  • Die Wasserkraft der Kobelach wurde in vergangenen Zeiten zum Antrieb von Sägen und Baumwollspinnmaschinen benutzt. Relikte der Wasserfassung begegnen uns bei der Tour.
  • Die Kobelach fließt über die Dornbirner Ach in den Rhein und von da aus weiter bis in die Nordsee und hat selber eine Länge von ca. 9,1 Kilometern.
  • Die Wassertemperatur bei unseren Touren betrug in den letzten Jahren von 4,3° im April bis zu 16 ° in den Sommermonaten. Durch unsere hochwertigen Anzüge sind die Touren auch bei diesen Temperaturen möglich. Bei kühlerem Wasser gibt es einfach eine Zusatzschciht dazu.
  • Aufstieg zum Startpunkt der Tour:  Vom großen Parkplatz aus ist man je nach Kondition in 30 Minuten am Startpunkt der Fortgeschrittenen-Canyoningtour, den man über einen Wanderweg mit einem gleichmäßigen Aufstieg erreicht. Für die Einsteigertour organisieren wir einen Transfer zum Einstieg der Tour und kümmern uns darum, dass wir am Ende wieder bei den Fahrzeugen ankommen.
  • Begehungsdauer beim Canyoning: Ja nach Gruppengröße, Sportlichkeit der Teilnehmer und Aktivitäten die Möglich sind ( Abseilen, Rutschen, Springen) kann man  hier  zwischen 2,5 -3,5 Stunden beim Einsteigercanyoning verbringen. Die Fortgeschrittenentour kann anschließend noch mit weiteren 2,5 Stunden angeschlossen werden, wenn es die Bedingungen zulassen.

Sprünge in der Kobelach

Sprünghöhen: von 1 – 15 m je nach Tiefe uns Weite der Gumpen und Sportlichkeit der Teilnehmer möglichCanyoning Allgäu Sprung Gunzesried

Keiner der Sprünge muss gemacht werden. Für sportliche Teilnehmer gibt es oft die Möglichkeit die Sprünge zu wiederholen.

Für vorsichtige Teilnehmer gibt es die Möglichkeiten jeden Sprung auszulassen und zu umgehen.

Sprungtechniken: Es wird in der Regel von einem Bein abgesprungen – Füsse voraus. Gelandet wird entweder mit leicht gebeugten Beinen, bei niedrigen Sprüngen in L-Form auf Hintern und Beinen oder in  Kugelform als sogenannte „Arschbombe“.

Jede Sprungtechnik wird vom Guide während der Sicherheitseinweisung erklärt und an der jeweiligen Sprungstelle angesagt.

Canyoning Allgäu Sprung 2Wenn Sprünge Spaß machen, kannst Du diese gern wiederholen, solange der Guide damit einverstanden ist und Deine Konzentration stimmt.

Wie bei allen unseren Touren trägt der Guide seinen Teil der Verantwortung für Deine Unversehrtheit. Das nimmt jeder von uns sehr ernst. Er entscheidet selbständig ob Sprünge gefahrlos möglich oder gar sinnvoll sind. Feilschen oder Diskussionen mit dem Guide oder auch Gruppendruck auf einzelne Teilnehmer sind sinnlos und werden von unseren Guides professionell gehandhabt.

Spring mit uns ins Canyoning Vergnügen!

Abseilstellen in der Kobelach

Canyoning Allgäu Gunzesried AbseilstelleDie Einsteigertour in der Kobelach bietet zahlreiche Abseiltellen, die in der Regel Kontakt zum Felsen bieten und nur teilweise kurz freihängend sind.

Das Abseilen wird nach der Sicherheits-Einweisung  trainiert, so dass jeder Teilnehmer aktiv abseilen kann, wenn er das möchte. Wir benutzen als Abseilgerät den sogenannten Achter, den man vielfältig einsetzen kann. Die Handhabung wird gut erklärt und an jeder Abseilstelle überwacht.

Aktives Abseilen hat folgende Vorteile: Du hast ein persönlich sichereres Gefühl, wenn Du das Abseiltempo selbständig bestimmen kannst.  Für alle weiteren Touren mit uns bist Du bestens vorbereitet, weil wir selber keine Fortgeschrittenentour kennen, bei der man noch abgeseilt wird.

Passives Abseilen: Der Guide bindet Dich mit einem Seil ein und reguliert Dein Abseiltempo von seiner Position aus. Das ist Abseilen Gunzesried Canyoning Allgäugeeignet, für vorsichtige Teilnehmer, die sich langsam rantasten möchten. Kinder werden oft auch so abgeseilt, da sie dann beide Hände frei haben. Wenn das Gelände sehr glatt ist und auch an speziellen Stellen, übernimmt der Guide das Abseilen und erklärt die Vorgehensweise.

Die Abseilstellen in Dornbirn sind zum Teil auch im Wasserfall, so dass eine gute Abseiltechnik wichtig ist.

Nachsicherung: Während des Abseiltrainings werden die Nachsicherungstechniken erklärt, so dass Du als Abseilender immer ein Backup hast.

Rutschen in der Kobelach

Rutsche GunzesriedDie Rutschtechnik wird bei der Sicherheits-Einweisung vom Guide genau erklärt und auch an den jeweiligen Rutschen angesagt. Hier gibt es sitzende und liegende Varianten.

Damit der Hintern nicht brennt, haben die Canyoning-Gurte einen sogenannten „Schlatz“ . Dieser Schütz den Canyoning-Anzug und lässt Dich auf nassem Fels auch ins Rutschen kommen

Bei allen Rutschen ist eine gute Körperspannung sehr wichtig und in engen Rutschen auch eine kompakte Haltung, bei der Beine und Arme eng am Körper gehalten werden.

In der Kobelach gibt es sehr schöne Naturrutschen wie die „Schweizer Bobbahn“ und am Ende der Fortgeschrittenentour den Freien Fall.

Auch hier entscheidet der Guide was an Deinem Tourentag machbar und sinnvoll ist.

huraaaaaaaDa die Kobelach ein sehr großes Einzugsgebiet für das Wasser hat ist eine sorgfältige Planung sehr wichtig und dafür sorgen unsere Guides, die hier ihr zweites zu Hause haben.

Bei vielen verschiedenen Wasserständen können auch sehr sportliche Touren erlebt werden, die die ganze Kraft des Wassers spürbar machen. Ob eine Tour und die Rutschen dabei möglich sind entschiedet immer der Guide nach sorgfältiger Prüfung.

Die Kobelach bietet für das Canyoning in Vorarlberg hervorragende Möglichkeiten für alle Könnerstufen.

Canyoning Vorarlberg und Umgebung

Canyoning Allgäu und UmgebungDas Vorarlberg ist in den letzten Jahren davon verschont geblieben, von Canyoning Firmen überrannt zu werden. Dafür sorgen wir selber auch damit, dass wir nur eine bestimmte Teilnehmer-Anzahl pro Tag hier durch die Schluchten führen.

Mit anderen Unternehmen, die das genauso verantwortungsvoll tun, können wir uns wunderbar absprechen. So erleben wir bei den Touren noch ein echtes Canyoning-Feeling und verursachen nicht einen Stau in den Schluchten.

Deswegen sind wir hier auch seit über 15 Jahren immer gern gesehen und auch bei den Einheimischen als diejenigen bekannt, die das Canyoning mit Herz und Verstand machen und nicht nur auf Ihren Geldbeutel schauen.

Auch wenn wir das Gebiet überdurchschnittlich gut kennen und dadurch auch bei sportlicheren Wasserständen geeignete Gruppen führen, gehen wir bei der Tourendurchführung kein unnötiges Risiko ein. Wetterverhältnisse und Wasserstände sowie Informationen aus dem Hinterland das die Schluchten speist sind bei uns immer aktuell und werden durch unsere hier lebenden Guides täglich überprüft.

Canyoning Team Allgäu – erlebe den Unterschied von vielen Jahren gelebter Qualität im Canyoning-Sport.

Canyoning Vorarlberg Rand-Notiz

Als Canyoning Team Allgäu hatten wir immer das Glück, dass wir von Anfang an einen tollen Partner hatten, der in der Bodenseeregion in Bregenz beheimatet ist.

Wir sind aus einer Kooperation mit unseren Partner Manfred Fink vom Canyoning Team Vorarlberg heraus gewachsen und kümmern uns seit Jahren gemeinsam um die Canyoning Kultur in unseren Heimatregionen. Viele Vorteile für Deine Touren ergeben sich daraus: Wir haben eine Vielzahl an ortskundigen und professionellen Guides, die wir auch gemeinsam für unsere Touren einsetzen können. Insgesamt haben unsere Guides über 200 verschiedene Canyons begangen. Die Erfahrung daraus kommt unseren Gästen bei jeder Tour zugute.

Unsere Guides haben zwischen 10 und 25 Jahren Canyoning Erfahrung, die Du bei jedem Schritt auch in den schwierigsten Schluchten spürst. Gemeinsam organisieren wir unsere Touren in Italien und im Tessin, die durch uns auch die Begeisterung vieler Nachwuchs-Canyoning-Guides entfacht hat.

Die gemeinsamen Sicherheits-Standards, die wir  von den professionellen Ausbildungsverbänden übernommen und über Jahre hinweg konsequent gelebt haben, sind mittlerweile auch im gesetzlich weniger regulierten Allgäu angekommen. Auch die hochwertige Neoprene-Ausrüstung, die wir mit unseren Bekleidungspartner von Vade-Retro nach Österreich und Deutschland gebracht haben, wurde zur Standardbekleidung für qualitätsbewusste Canyoning Anbieter.

Und die Idee, dass wir den Gästen nicht nur Bekleidung sondern auch Schuhe anbieten die das Canyoning-Vergnügen noch steigern, hat auch schon zahlreiche Nachahmer gefunden.

Eine der wichtigsten Infos für das Canyoning Vorarlberg ist, dass es schon Sinn macht es mit dem Canyoning Team zu erleben. Nur echt mit dem grinsenden Gecko – deutsch oder österreichisch.

Canyoning Team Icon

Bleib beim Original, es lohnt sich!

Unsere Abenteuer Gutscheine für Canyoning Vorarlberg, Allgäu, Tirol und weitere Gebiete

Kannst Du hier gleich direkt bestellen. Klicke für mehr Infos einfach drauf!

Canyoning Video

Canyoning in Bild und Ton – Bei Deiner eigenen Tour wirst Du merken, dass es noch schöner ist!